Erfurter Grundsatzprogramm – auf der Höhe der Zeit

Mit überwältigender Mehrheit von 96,9 Prozent bei nur 4 Gegenstimmen und 12 Enthaltungen hat DIE LINKE auf ihrem Bundesparteitag am 23. Oktober 2011 in Erfurt ein konsequent antikapitalistisches und antimilitaristisches Grundsatzprogramm verabschiedet.

Das Programm entält eine klare Kritik am kapitalistischen System und die Perspektive des demokratischen Sozialismus. Im Fokus des Programms steht die Eigentumsfrage. In aller Deutlichkeit fordert DIE LINKE die Vergesellschaftung von Banken und strukturbestimmenden Industrien. Damit betont das Programm die Eigenständigkeit der LINKEN als einzige sozialistische Partei im Deutschen Bundestag. Das Programm ist auf der Höhe der Zeit und gibt die richtigen Antworten zur Lösung der Finanzkrise und zum Sturz der Diktatur der Finanzmärkte. WEITERLESEN » » »

Occupy Germany

LINKER Parteivorstand protestiert in Berlin gegen die Bankendiktatur

Erklärung des Parteivorstands DIE LINKE zum Bankenaktionstag 15. Oktober 2011

Programm- und Strategiekonferenz | 8. Oktober 2011 in Berlin

Hier werden spannende Diskussionen erwartet:

11.00 Uhr: Nele Hirsch und Fabio de Masi: Begrüßung und Einstieg

11.30 Uhr: Sahra Wagenknecht: „Es gibt Alternativen zur herrschenden Politik und zum kapitalistischen System“ – Vorstellung des Leitantrages zum Programm

12.00 Uhr: Für eine antikapitalistische LINKE!

Podium mit den folgenden Beiträgen:

  • Martin Hantke: Enteignung stoppen: Gesellschaftliches Eigentum und Demokratischer Sozialismus.
  • Ralf Krämer: Gute Arbeit, gutes Leben: Sozialstaat erneuern. 
  • Ida Schillen: Frau und Herr: Feminismus als Herrschaftskritik.
  • Heinz Bierbaum: Empört Euch: Demokratie braucht Bewegung.
  • Moderation: Steffi Graf

Anschließend: Diskussion im Plenum WEITERLESEN » » »

LINKE Frauen für eine starke Frau an der Spitze der Bundestagsfraktion!

Appell LINKER Frauen an die Bundestagsfraktion DIE LINKE

LINKE Frauen für eine starke Frau an der Spitze der Bundestagsfraktion!
LINKE Männer unterstützen den Appell ebenfalls!

Im Frühjahr letzten Jahres haben die Mitglieder der LINKEN mit großer Mehrheit per Mitgliederbefragung entschieden, dass die Partei von einer Doppelspitze geführt wird. Die Bundestagsfraktion hat diese beeindruckende Willensbildung der Mitglieder zügig aufgegriffen und im Sommer letzten Jahres beschlossen, dass die Fraktion ebenso von einem Duo geführt werden soll. Seit über einem Jahr warten wir jedoch vergebens auf die Umsetzung dieses Beschlusses. Wir bedauern es, dass die Bundestagsfraktion bisher versäumt hat, dem emanzipatorischen und feministischen Anspruch unserer Fraktion und Partei mit der Umsetzung dieses Beschlusses Geltung zu verschaffen. WEITERLESEN » » »

Danke

Ida Schillen hat  im Wahlkreis Lütten Klein, Evershagen und Reutershagen Nord 30,3 Prozent der Erststimmen und 26,8 Prozent der Zweitstimmen erhalten. Das hat leider nicht für das Direktmandat gereicht, das dem Trend entsprechend an die SPD gegangen ist. Es ist jedoch das beste Ergebnis, das für DIE LINKE in einem Wahkreis erzielt wurde. Landesweit hat die Partei 18,4 Prozent erreicht. „Ich bedanke mich bei den Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen und das große Interesse an linker Politik im Nordwesten der Stadt.“ sagt Ida Schillen. „Wir haben gut besuchte Veranstaltungen, u.a. mit Gesine Lötzsch, Klaus Ernst und Diether Dehm gehabt. Zur Kundgebung mit Sahra Wagenknecht in Lütten Klein kamen mehr als 600 Zuhörerinnen und Zuhörer. Ich bedanke mich auch für die Unterstützung aus Berlin und für die sehr gute Arbeit meines Wahlteams und der HelferInnen aus Berlin, NRW und Hessen.“

Mehr als 600 kamen zu Sahra Wagenknecht nach Lütten Klein

Großen Zuspruch erhielt DIE LINKE bei ihrem Friedensfest mit Kultur und Politik am 1. September in Lütten Klein. Bereits zu Beginn um 14 Uhr kamen viele Menschen bei strahlendem Sonnenschein auf den Marktplatz. Zur Rede von Sahra Wagenkencht, die zur Unterstützung der Wahl von Ida Schillen nach Lütten Klein gekommen war, waren mehr als 600 Zuhörerinnen und Zuhörer versammelt. WEITERLESEN » » »

Mit Klaus Ernst auf Hafentour

Klaus Ernst besucht Rostocker Unternehmen

Am 30.8. besuchte Klaus Ernst das Unternehmen Nordex.Er wurde begleitet von Prof. Dr. Wolfgang Methling und LandtagskandidatInnen, u.a. Ida Schillen und Regine Lück. WEITERLESEN » » »

Diether Dehm auf Idas Gartenfest – Konzertausschnitte – gefilmt von Pascal (Merci!)

Bundesprominenz auf Idas Gartenfest

Politischer Rundgang durch die KGA Ehm Welk mit dem Gartenfreund Stolowski WEITERLESEN » » »

Erststimme für Ida Schillen – Gesine Lötzsch auf Idas Gartenfest in Rostock Evershagen – Video

Bürgergespräche mit Gesine Lötzsch und Ida Schillen

Gute Löhne, gute Bildung, gute Renten, das sind die Kernthemen, mit denen die Menschen zur LINKEN Parteivorsitzenden Gesine Lötzsch und der Landtagskandidatin Ida Schillen vormittags am 9. August an die Infostände in Reutershagen und Lütten Klein kamen. WEITERLESEN » » »

Gesine Lötzsch in Rostock

Der große Saal des Veranstaltungsortes „Nordlicht“ im Rostocker Nordwesten war gut gefüllt. 200 interessierte Bürgerinnen und Bürger waren gekommen, um Gesine Lötzsch, die Parteichefin der LINKEN, zu hören. WEITERLESEN » » »

Freiheit durch Sozialismus – Beim Friedensfest in Graal-Müritz

Feminismus für Alle

Im Onlinemagazin Freiheit durch Sozialismus ist mein Artikel Feminismus für Alle erschienen:

Es sollte die feministische Eröffnung des Grundsatzprogramms werden. Doch das achtseitige Papier mit dem Titel „Kämpfe um Zeit“ und mit dem Inhalt der Vier-in-Einem-Perspektive wurde nicht als Antrag in die Programmdebatte des Parteivorstands eingebracht, daher dort weder erörtert noch in den Leitantrag aufgenommen. Möglicherweise wird das Papier zum Programmparteitag im Herbst als Antrag vorgelegt, so dass eine Kommentierung angebracht ist. Hier und da wird darüber diskutiert, mit unterschiedlichen Wertungen quer durch die Strömungen. Was ist eigentlich die Vier-in-Einem Perspektive? So fragen Viele, denn der mathematisch-sperrige Begriff erschließt sich inhaltlich nicht aus dem Wort heraus ….