Feminismus für Alle

Im Onlinemagazin Freiheit durch Sozialismus ist mein Artikel Feminismus für Alle erschienen:

Es sollte die feministische Eröffnung des Grundsatzprogramms werden. Doch das achtseitige Papier mit dem Titel „Kämpfe um Zeit“ und mit dem Inhalt der Vier-in-Einem-Perspektive wurde nicht als Antrag in die Programmdebatte des Parteivorstands eingebracht, daher dort weder erörtert noch in den Leitantrag aufgenommen. Möglicherweise wird das Papier zum Programmparteitag im Herbst als Antrag vorgelegt, so dass eine Kommentierung angebracht ist. Hier und da wird darüber diskutiert, mit unterschiedlichen Wertungen quer durch die Strömungen. Was ist eigentlich die Vier-in-Einem Perspektive? So fragen Viele, denn der mathematisch-sperrige Begriff erschließt sich inhaltlich nicht aus dem Wort heraus ….

Endlich Gerechtigkeit!

Gesine Lötzsch wird am 9.8. in Rostock sein, um unseren Wahlkampf zu unterstützen.

Um 18 Uhr spricht sie zum Thema „ENDLICH GERECHTIGKEIT!“ im Nordlicht Lichtenhagen, Ratzeburger Straße 8, Straßenbahnhaltestelle Eutiner Straße. Das Wahlkampfteam von Ida Schillen hat Plakate geklebt und im NordWesten der Stadt aufgehängt und freut sich über viele Besucherinnen und Besucher am 9.8. – Wenn Sie dies lesen, dann notieren Sie sich doch den Termin gleich und kommen Sie vorbei!

WEITERLESEN » » »

LINKE fordert Soforthilfe für Gartenfreunde


Kurzvideo (2 Minuten) Kartoffelernte in Warnemünde
Aufgrund der starken Regenfälle stehen seit Tagen mehrere Kleingartenanlagen unter Wasser, ohne dass die Stadt Hilfe anbietet. Die Ernte ist ruiniert und Hab und Gut in den Lauben sind zerstört. Versicherungen kommen für die Schäden nicht auf. Betroffen sind Hunderte von Gartenfreunden mit ihren Familien. WEITERLESEN » » »

Die Pflegelüge

 

Autorin Christine Schmidt (Premio Berlin) war am 28. und 29. Juli auf Einladung von Ida Schillen zu zwei Buchlesungen in Rostock Reutershagen und Lütten Klein. WEITERLESEN » » »

Mit Klaus Ernst im Fischereihafen Marienehe

KLaus Ernst, der Bundesvorsitzende der LINKEN, besuchte im Rahmen seiner politischen Sommertour am 27. Juli den Fischereihafen Rostock in Marienehe. Klaus Ernst informierte sich über die Lage der maritimen Dienstleistungs- und Hafenbetriebe. Er wurde von Wolfgang Methling, Ida Schillen und Carsten Penzlin begleitet. WEITERLESEN » » »

Eröffnung des Wahlcafés

80 Bürgerinnen und Bürger kamen am  26.7. zur Eröffnung des  Wahlcafés am Boulevard in Lütten Klein und informierten sich bei Kaffee und Kuchen über LINKE Politik und die anstehenden politischen Termine im Wahlkampf. WEITERLESEN » » »

Moratorium für das Volksheater

Ida Schillen (DIE LINKE) fordert ein Moratorium für das Rostocker Volkstheater. „Jetzt ist Solidarität mit dem Theater gefragt. Das Ensemble braucht Sicherheit und die volle Rückendeckung aus dem Rathaus. Die Gehälter der Theaterleute müssen gesichert werden wie bei anderen Beschäftigen auch. Sie müssen endlich in Ruhe ihre Arbeit machen können, ohne dass alle paar Wochen die Existenzfrage gestellt wird,“ sagt die ehemalige Kultursenatorin. WEITERLESEN » » »

Traditionsschiff bleibt in Schmarl

museumsschiff rostock

Aufatmen im Rostocker Nordwesten. Das Traditionsschiff bleibt vorerst in Schmarl. Dies hat die Bürgerschaft der Hansestadt auf ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause am 29. Juni beschlossen.  „Maritime Kultur muss auch im Nordwesten ihren Platz haben“, sagt Ida Schillen. WEITERLESEN » » »

»Ihnen einen schönen Urlaub! Der Kellnerin einen guten Lohn!«

Mit einer spektakulären Aktion auf der Rügenbrücke machte DIE LINKE am 4. Juli erneut darauf aufmerksam, dass es in der Tourismuswirtschaft immer noch keine Mindestlöhne gibt. „Ihnen einen schönen Urlaub und der Kellnerin einen guten Lohn!“, unter diesem Motto gab es auch Aktionen bei Rostock, in Wismar, in Waren, bei Schwerin, in Wolgast und zwischen Barth und dem Darß. WEITERLESEN » » »

Keine Atomtransporte über den Rostocker Hafen

Die Sicherheit der Bevölkerung muss an oberster Stelle stehen. Deshalb lehnt DIE LINKE die Atomtransporte ab und fordert den sofortigen Atomausstieg. Alle anderen im Bundestag vertretenen Parteien muten den Menschen im Land weitere 10 Jahre das Risiko laufender Atomkraftwerke zu, obwohl nach der Atomkatastrophe in Fukushima ein unverzüglicher Atomausstieg versprochen worden war. Die Profite der Atomkonzerne werden über die Sicherheit für die Menschen und die Umwelt gestellt. WEITERLESEN » » »

Zu Gast bei Ida Schillen – Marianne Linke: Gesundheit ist das Wichtigste

Unser Gesundheitswesen entwickelt sich zu einer Zwei-Klassen-Medizin und zum Goldesel für private Unternehmen, Pharmakonzerne und Krankenkassen. Je mehr Leute krank sind, um so höher ist der Profit. Arzneimittelpreise steigen und ebenfalls die Krankenversicherung, obwohl die Kassen weniger Leistungen erstatten. Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention bleiben auf der Strecke.

Was will DIE LINKE? WEITERLESEN » » »

Zu Gast bei Ida Schillen – Martin Hantke spricht über NATO, EU und UNO und die friedenspolitische Position der LINKEN

Frieden schaffen ohne Waffen

Die LINKE ist die einzige Partei im Bundestag, die konsequent gegen den Krieg  eintritt. Wir wenden uns gegen den Export von Kriegswaffen. Es darf nicht sein, dass in anderen Ländern, wie jetzt in Libyen, Menschen durch Streubomben getötet werden, die in Deutschland hergestellt wurden.
Leider nimmt  die UNO ihre Rolle als gewaltfreie Friedensmittlerin nicht mehr wahr, ergreift einseitig Partei in innerstaatlichen Konflikten und billigt kriegerisches Eingreifen, wie aktuelle Beispiele in Libyen und Elfenbeinküste zeigen. WEITERLESEN » » »

Zu Gast bei Ida Schillen – Sahra Wagenknecht liest aus „Freiheit statt Kapitalismus“

Am 23. Mai 2011 las Sahra Wagenknecht im vollgefüllten Saal des Mehrgenerationenhauses in Rostock Lütten Klein aus ihrem neuen Buch. Im Anschluss an die Lesung entwickelte sich eine hochinteressante Diskussion mit dem Publikum.

„Der Kapitalismus zerstört die Fundamente der Demokratie. Die wachsende Konzentration von Wirtschaftsmacht in den Händen global agierender Großunternehmen macht Staaten erpressbar. … Gesellschaft und Politik sind in Geiselhaft mächtiger Wirtschaftslobbys geraten…“ Auszug aus dem neuen klar und verständlich geschriebenen Buch „Freiheit statt Kapitalismus“ von Sahra Wagenknecht. WEITERLESEN » » »

Ostermarsch Rostock – Für den Frieden weltweit!

Cornelia Mannewitz vom Rostocker Friedensbündnis eröffnete den Ostermarsch in Rsotock. Unter den Teilnehmenden waren Regine Lück, MdL und Ida Schillen, Mitglied des Bundesvorstands DIE LINKE, siehe Foto.  „Krieg ist ein Verbrechen an der Menschheit. Deutschland muss unverzüglich aus der Kriegspolitik aussteigen“ forderte Ida Schillen in ihrem Redebeitrag. WEITERLESEN » » »

Architekturwettbewerb als Entscheidungsgrundlage für ein neues Theater

Ein Theaterneubau ist ein Jahrhundertbauwerk, an das hohe bauliche, funktionale und ästhetische Ansprüche gestellt werden sollten. Daher muss dem Bürgervotum ein Architekturwettbewerb voraus gehen. Der Architekturwettbewerb ist das geeignete Mittel, um hinsichtlich der Funktion, Ökonomie und Ästhetik die beste Lösung für ein neues Theater zu finden. In der engeren Auswahl für denTheaterneubau in Rostock sind drei Standorte.. Ida Schillen präferiert den Rosengarten. Das neue Theater würde den Ort als kulturelles Zentrum der Stadt hervorheben. Dort ist bereits mit dem Umbau der neuen Musikschule, den Ida Schillen als vormalige Senatorin auf den Weg gebracht hat, eine bedeutende Weiche für ein Kulturzentrum am Rosengarten gelegt worden. WEITERLESEN » » »